Wanderungen mit Biss

Die Angst - deine Freundin und Helferin
Den Umgang mit Höhenangst lernt man nicht in der Stube. Fortlaufendes Trainieren ist empfehlenswert. Also gehen wir raus und bieten ein offenes Übungsfeld auf diesen "Wanderungen mit Biss". Die Teilnehmenden kennen uns und nutzen das Vertrauen, um an ihre Grenzen zu stossen, um Erlerntes aufzufrischen und vor allem, um das Vertrauen in sich selbst zu finden.
Sa 28. Aug.
Tageswanderung/Panoramawanderung
Brienzer Rothorn - Höch Gumme - Chringe - Glaubenbielen
Treffpunkt ist Sörenberg, Rothornbahn
Bergfahrt mit der Seilbahn
Wanderung auf Bergwegen zum Höch Gumme und weiter zum Chringe-Pass.
Ziel ist die Busstation Glaubenbielen, Parkplatz.

Sa 11. Sept.
Tageswanderung
voraussichtliches Programm:
Kalktrittli, Muttsee
Treffpunkt ist Linthal, Bhf
Bergfahrt mit der Seilbahn zum Kalktrittli
Wanderung auf Bergwegen zur Muttseehütte
Abstieg zum Ochsenstäfeli und Rückkehr durch den Tunnel
Alternativ je nach Verhältnissen: Aufstieg zum Kalktrittli

Sa 02. Okt.
oder
So 03. Okt.
Tageswanderung
Triftbrücke und Windegg-Hütte
Treffpunkt nach Absprache (Fahrgemeinschaften)
Fahrt mit der Seilbahn (Trift)
Wanderung auf Bergwegen zur Hängebrücke.
Teilstrecke des alpinen Bergweges (T4) in Richtung Trift-Hütte
Aufstieg zur Windegg-Hütte

Falls diese Wanderung am Samstag stattfindet, biete ich am Sonntag eine alpine Tour im Gebiet Steingletscher an (T4)


Gelmersee Wanderung mit Biss Höhenangst wanderlar.ch
"Wanderungen mit Biss" sind Wanderungen speziell für Absolvent*innen unserer Höhenangstkurse. "Mit Biss" bedeutet denn auch "anspruchsvoll" - eben, weil die Höhenangst genährt und gepflegt werden muss. Diese Übungswanderungen bieten das Auffrischen von Gelerntem, das Anwenden und Sammeln der eigenen Erfahrungen und natürlich dem Austausch mit "Gleichgesinnten", was immer wieder bereichert, motiviert und inspiriert.

Die Anforderungen dieser Wanderungen entsprechen den Wanderungen der höheren Kursniveau, vielleicht auch etwas darüber. Diese Wanderungen entsprechen den Wanderungen des Kursniveaus, vielleicht auch etwas darüber.

Ich führe diese Wanderungen nach Möglichkeit mit Barbara Hunziker. Bei grösseren Gruppen ist auch Urs Zürrer mit dabei. Die Gruppengrösse sollte nicht grösser sein als im Kurs.

Den Umgang mit Höhenangst lernt man nicht in der Stube. Fortlaufendes Trainieren ist empfehlenswert. Also gehen wir raus und bieten ein offenes Übungsfeld auf diesen Wanderungen. Die Teilnehmenden kennen uns und nutzen das Vertrauen, um an ihre Grenzen zu stossen, um Erlerntes aufzufrischen und vor allem, um zum eigenen Vertrauen zu finden.

Diese Wanderungen sind im Bereich von T3* (anspruchsvolles Bergwandern) und T4 (Alpinwandern). Die Wanderziele richten wir wenn möglich nach den herausfordernden Zielen der Kursteilnehmenden.

anspruchsvolles Wandern
Weitere anspruchsvolle Wanderungen biete ich auch an meinem Hausberg, dem Pilatus, an. Ich werde auch dort je nach Schwierigkeitsgrad mit nur 3 bis 6 Gästen unterwegs sein, um mich gänzlich um die individuellen Bedürfnisse und Anforderungen kümmern zu können. Anspruchsvoll heisst für mich verantwortungsvoll. Jede Herausforderung wird unterschiedlich wahrgenommen und beurteilt.
Bitte nimm diesbezüglich mit mir Kontakt auf.
* Die T-Bezeichnungen entsprechen der SAC-Skala.

letzte Aktualisierung: 20.07.2021  ¦  Änderungen vorbehalten.