Sardona

Wanderdaten findest du unter >Wandersaison
weitere Information und Anmeldung: >Kontakt

Zweitageswanderung: GL/GR

Muttsee - Kistenpass

Tiefblicke, Aussichten, Steine und Energie zwischen Tierfehd und Brigels
Eine gemütliche und doch spannende 2-Tagestour im Grenzgebiet Glarus – Graubünden. Gemütlich daher, weil wir keine grossen Tagesetappen machen. Spannend ist sie aus verschiedenen Gründen. Topografie: wir queren steile Flanken auf luftigen Wegen (T3) mit schaurig-schönen Tiefblicken. Geologie: im Gebiet der Tektonikarena Sardona treffen wir auf viele schöne Steine und erfahren etwas über diese. Energie: wir wandern direkt über einem der gewaltigsten Kraftwerke. Abenteuerlich: das ist der Weg überall.  >Details (pdf)
>Gesteine >Erdkunde >Limmerenfenster >Steinböcke >Pumpspeicherkraftwerk >Stauseen >Seilbahnen >Kistenpass
Anforderung: T3 ¦ Wanderzeiten 3 h und 5 h 15 min ¦ Auf- und Abstieg je ca. 1250 m, wobei die meisten Höhenmeter aufwärts am 1. Tag erfolgen.
Bergwanderausrüstung, Sachen für die Hüttenübernachtung, Verpflegung für 2 Tage aus dem Rucksack
genauere Materialliste erhältst du nach der Anmeldung
in Zusammenarbeit mit der UNESCO-Welterbe Tektonikarena Sardona
Muttsee Kistenpass wanderlar.ch
Blick von der Muttseehütte über den Limmerensee zum Kistenpass und seinem Stöckli
Tageswanderung/Exkursion: Weisstannental

Stein und Bock über's Horn

Auf den Spuren der Geschichte der Schweizer Steinböcke
Genau hier, im Weisstannental, fand die Wiederansiedlung unseres wohl typischsten Alpentiers statt. Wie mussten damals Wildhüter und Dorfbewohner einen steinigen, schweisstreibenden Weg auf sich nehmen! Heute erwandern wir quasi die Geschichte und erleben die Auswilderung auf demselben, teils steilen Weg. Oben, auf dem Horn, geniessen wir die Aussicht auf das Revier von Stein- und Rotwild und versuchen herauszufinden, was diese Topografie unseren Alpentieren zu bieten hat.  >Details (pdf)
>Erosion >Steinböcke >Ausgerottet >Wildern >Auswildern >Graue Hörner >Jagd
Anforderung: T2 ¦ Wanderzeit 4 h 15 min ¦ Aufstieg: 890 m ¦ Abstieg 720 m
Bergwanderausrüstung, Verpflegung aus dem Rucksack
in Zusammenarbeit mit der UNESCO Welterbe Tektonikarena Sardona
Weisstannental Horn Steinböcke UNESCO Welterbe Tektonikarena Sardona wanderlar.ch
auf dem Horn
Tageswanderung: SG/GL

Foopass

Anspruchsvolle geologische Entdeckungswanderung nach Elm
Viele - auch unbekannte - Pässe führen aus dem Glarnerland in die umliegenden Täler. Der Foopass quert nicht nur die Kantonsgrenze, sondern führt auch nah an der Glarner Hauptüberschiebung vorbei.
Auf dem Pass bietet sich uns eine prächtige Rundsicht über Kärpf, Glärnisch und die pyramidenartigen Berge des Weisstanentals. Unsere Aufmerksamkeit gilt jedoch dem dominanten Foostock. Seine messerscharf abgetrennte Schichtung, die „magische Linie“, ist hier besonders schön zu beobachten. >Details (pdf)
>Glarner Hauptüberschiebung >Geologie >Erdgeschichte >Alpenbildung
Anforderung: T2 ¦ Wanderzeit bis ca. 7 h ¦ Aufstieg: 1120 m ¦ Abstieg 1320 m
Bergwanderausrüstung, Verpflegung aus dem Rucksack
in Zusammenarbeit mit der UNESCO Welterbe Tektonikarena Sardona
Weisstannental Foopass Elm UNESCO Welterbe Tektonikarena Sardona wanderlar.ch
Blick zurück vom Foopass ins Weisstannental
Tageswanderung/Exkursion: Weisstannental

Vom Fels zum Sand

Auf- und abbauende Naturkräfte am Beispiel Weisstannental
Das Seitental entlang dem Gufelbach bietet faszinierende, ja schaurig schöne Einblicke in die immerwährende Arbeit von Witterung und Wasser an den Talhängen. Unser Ziel ist jedoch die Wasserfallarena Batöni, ganz hinten im Tal. Zudem begleiten wir auf unserem Weg ein Sandkorn und sprechen über den Flysch, die Erosion und auch den Weg des Sandkorns. Dabei lernen wir seinen Lebenszyklus kennen, während unsere Rundwanderung dann schon wieder - viel früher - endet. >Details (pdf)
>Flysch >Kräfte >Wasser >Sand >Erosion >Transport >Wasserfälle
Anforderung: T2 ¦ Wanderzeit 3 h 30 min ¦ Auf- und Abstieg: 550 m
Bergwanderausrüstung, Verpflegung aus dem Rucksack
in Zusammenarbeit mit der UNESCO Welterbe Tektonikarena Sardona
Flysch Weisstannental UNESCO Welterbe Tecktonikarena Sardona wanderlar.ch
Tal des Gufelbachs: von den Kräften der Natur gezeichnet

Tektonikarena Sardona

Glarner-, St. Galler- und Bündnerspezialitäten sind das eine, eine grossartige Bergarena mit vielen Wandermöglichkeiten das andere. Angrenzend an die Zentralschweiz ragen gewaltige Berge auf und bilden tiefe Täler. Was sich damit so einfach beschreiben lässt, dem ging ein hunderte Millionen Jahre langer Prozess voraus. Das umfasst einige Kapitel der Erdgeschichte und der Alpenbildung. Nicht (nur) in einem Museum lässt sich dies erklären, sondern auch in der Natur, sozusagen inmitten der Akteure dieser Geschichte.

UNESCO Naturwelterbe Tektonikarena Sardona

Als Wanderleiter und GeoGuide der Tektonikarena Sardona führe ich dich zu den Stellen, wo die Geologie sichtbar und berührbar wird. Vor Ort lässt sich eindrücklich erklären, wie diese Welt hier gebildet wurde. Der Prozess jedoch wird nie stoppen, die Bergwelt verändert sich laufend. So lassen sich auch andere Geschichten "erwandern", z.B. die der Rückkehr des Alpensteinbocks, oder auch die des gigantischen Bauwerks für das Pumpspeicherkraftwerk.

Die Wanderungen sind unterschiedlich lang und mehr oder weniger anspruchsvoll. Das Spektrum zwischen Wanderung und Exkursion ist flexibel, aber natürlich abhängig davon, wie lang und anstrengend die Wanderung ist. Es gilt dann abzuwägen, was stärker zu gewichten ist; ich kann mich gut auf deine Wünsche einstellen.

GeoGuide Geologen Tools



letzte Aktualisierung: 15.05.2021 ¦ Änderungen vorbehalten